Taktikschulungen   Maschinistenlehrgänge  
Ausbilderschulungen

tak1

  ma2   azuz

 

Völlig neue Einweisetrategien entwickelt:

Ihr verfügt über ein Hubrettungsfahrzeug mit Gelenk bzw Korbarm?

Dann seit Ihr bei uns genau richtig, denn wir haben völlig neue Einweisestrategien für Hubrettungsfahrzeuge mit einem Gelenk entwickelt. Gilt es doch die besonderen Vorteile dieser Fahrzeuge auch bei der Standortbestimmung zu nutzen! Ob eine Drehleiter oder eine Hubarbeitsbühne vorhanden ist, spielt hierbei keine Rolle. Mit diesen Einweisestrategien können Ihr Euer Hubrettungsfahrzeug zukünftig noch effizienter einsetzen und somit auch alle Vorteile des Gelenks nutzen. Diese neuen Einweisetrategien für Drehleitern und Hubarbeitsbühnen mit Gelenk sind noch in keinem Fachbuch zu finden. Mit unserem Roten Heft 201, das mit einem geänderten Titel erschienen ist (Taktik im Hubrettungseinsatz), werden wir diese neuen Einweisestrategien erstmals präsentieren.

Gerne planen wir mit Euch und Eurem speziellen Hubrettungsgerät einen gemeinsamen Taktiktag vor Ort.

Siehe hierzu auch unseren aktuell in der BRANDSCHUTZ (07/2019) erschienenen Fachartikel:

NEUE EINWEISESTRATEGIEN FÜR HUBRETTUNGSFAHRZEUGE MIT EINEM GELENK

 

 

 

Ankündigung:

8. Lehrgang: Ausbilder für Hubrettungsfahrzeuge


Wir führen im kommenden Jahr vom 07. - 08. Dezember den 8. Lehrgang AUSBILDER FÜR HUBRETTUNGSFAHRZEUGE durch.

Es handelte sich um einen zweitägigen Lehrgang, der in Soltau (Niedersachsen -direkt an der A7) an einem Samstag und Sonntag durchgeführt wird.
 

Dieser Lehrgang orientiert sich am
MUSTERAUSBILDUNGSPLAN FÜR DIE AUS- UND FORTBILDUNG AN HUBRETTUNGSFAHRZEUGEN

der Projektgruppe Feuerwehr-Dienstvorschriften des Ausschusses Feuerwehrangelegenheiten, Katastrophenschutz und zivile Verteidigung.

Die Schulung führen Ausbilder durch, die auch über die Qualifikation Train the Trainer verfügen. Natürlich vermitteln wir auch Inhalte unseres Roten Heftes 201: Taktik im Hubrettungseinsatz, das im Dezember in der vierten Auflage mit geändertem Titel erscheint. Wie immer vermitteln wir wieder Tipps und Tricks, so dass die zukünftigen Ausbilder über die nötigen Kenntnisse verfügen, um am Standort eine umfassenden Ausbildung an Hubrettungsfahrzeugen durchführen zu können.

Neue Einwesisestrategien:
Hubrettungsfahrzeuge mit einem Gelenk setzen sich immer mehr durch. In Deutschland werden in der Mehrzahl Drehleitern mit einem Gelenk ausgeliefert. Um dem auch in der Einsatztaktik Rechnung zu tragen, haben wir ganz neue Einweisestrategien für Hubrettungsfahrzeuge mit einem Gelenk entwickelt. Wir haben unsere neuen speziellen Einweisestrategien zur Standortbestimmung von Hubrettungsfahrzeugen den Gesetzmäßigkeiten und den besonderen kinematischen Bedingungen von Hubrettungsfahrzeugen mit Gelenk angepasst. Daraus haben wir für den Feuerwehrmann einfache und schnell abrufbare Einweisestrategien entwickelt, die sich schon in der Praxis bewährt haben. Der Einsatz eines Gelenks kann wesentliche Vorteile bringen, diese gelten für Drehleitern und Hubarbeitsbühnen (HAB) gleichermaßen.

Zielgruppe sind Ausbilder einer Feuerwehr, die zukünftig Maschinisten, Führungskräfte und „Korbbediener“ ausbilden sollen. Der Lehrgang wird in Theorie und Praxis an zwei Tagen mit je acht Unterrichtseinheiten durchgeführt. Jeder Lehrgangsteilnehmer erhält nach Abschluss der Schulung ein Zertifikat. Die Kosten inklusive Lehrgangsverpflegung werden sich pro Teilnehmer auf 460,00 EUR (exklusive Übernachtungskosten) belaufen. Es besteht die Möglichkeit, im Tagungshotel für 30,00 (pro Mann und Nacht, inklusive Frühstück) zu übernachten. Gerne erwarten wir Eure Anfragen oder Vormerkungen.

Kontakt: Drehleiter-Seminare@web.de oder über unsere weiteren Kontaktmöglichkeiten hier auf unserer Homepage.

 

Annerkennung durch Hessische Landefeuerwehrschule:

Der Direktor der Hessischen Landesfeuerwehrschule hat unseren Ausbildungslehrgänge "Drehleiter-Maschinist" bzw. "Maschinist für Hubrettungsfahrzeuge" geprüft und anerkannt. Bei den von uns in Hessen durchgeführten Lehrgängen müssen die Teilnehmer die gleichen Voraussetzungen erfüllen, die auch an der Hessischen Landesfeuerwehrschule gefordert werden. Wir werden uns an die durch die Hessischen Landesfeuerwehrschule vorschriebenen Rahmenbedinungen halten und die Ausbildung weiterhin sehr praxisnah an der Drehleiter/HAB durchführen. Es ist natürlich sehr vorteilhaft, dass die Schulungen mit dem tatsächlich vorhandenen Hubrettungsfahrzeug durchgeführt werden können. Wir schulen immer mit zwei Ausbildern vor Ort, das zeigt unseren hohen Qualitäts-und Sicherheitsanspruch, an uns und unsere Ausbildung. Als mögliche Schulungstage können wir z. B. auch Donnerstag bis Sonntag anbieten, um den Verdienstausfall der Teilnehmer zu minimieren. Gerne geben wir bei Bedarf weitere Auskünfte oder erstellen Euch ein unverbindliches Angebot.

 

siehe auch hier:

https://www.kohlhammer.de/wms/instances/KOB/appDE/nav_product.php?product=978-3-17-031105-3&world=BOOKS

 

Die Nr. 1 nicht nur für Taktikschulungen an Hubrettungsfahrzeugen!

 

Über ein LIKE auf Facebook würden wir uns freuen:

KLick hier    logo

 

14.07.2019 Letzte Aktualisierung:

Gästebucheintrag FF Daaden-Herdorf

Referenzen: FF Jerichow (Sachsen-Anhalt), FF Preetz (Schleswig-Holstein) und FF Daaden-Herdorf (Rheinland-Pfalz)

Hubrettungsfahrzeuge: DLK Jerichow,  DLK FF Preetz  (Insgesamt 489)

Abzeichen: FF Jerichow Sachsen-Anhalt, 3x BFW Rolls-Royce Werk Oberursel-Hessen, FF Preetz -Schleswig-Holstein, FF Friesoythe -Niedersachsen (Insgesamt 973)